7. Dezember 2015

Winterpflege Routine mit Salthouse

Vor allem im Winter ist unsere Haut ständig unter Stress. Immer wieder wechselt die Luft von warm zu eisig, die trockene Heizungsluft nimmt uns die Feuchtigkeit, wir trinken weniger als im Sommer, schließlich ist es ja nicht ganz so warm… Während unsere Augen sich nicht an den vielen Winterlichtern auf dem Weihnachtsmarkt satt sehen können, pfeift uns der eisige Wind ins Gesicht. Rote Nase, aufgesprungene Lippen. Eine echte Herausforderung für unsere Haut. Ein Grund mehr sie zu unterstützen.

Ich selbst habe im Winter ständig mit trockener Haut zu kämpfen. Meine Stirn wird schuppig und nach dem Baden habe ich immer trockene Stellen an meinen Armen. Mit ein bisschen Cremen ist da aber schnell Abhilfe geschafft ;) Deswegen hier meine Winterpflege Routine:

Waschemulsion, Hydrocreme, Masken

Schritt 1: Ausgiebiges Schaumbad


Im Winter gibt es doch nichts schöneres, als ein schönes warmes Bad. Zu langes Baden trocknet die Haut allerdings aus. Ich möchte trotzdem nicht darauf verzichten. Deswegen gibt es bei mir immer wieder Schaumbäder. Die Produkte dafür wechseln immer wieder. Entweder ich nehme Badekugeln von Lush, Mischungen von Dresdner Essenz oder Schaumbäder von Tetesept, Nivea und Co. Je nach Laune eben =)

Schritt 2: Salthouse Totes Meer Wasch-Emulsion


Normale Duschbäder bringen nach einem so langen Bad bei mir nichts mehr. Deswegen greife ich zur “Salthouse Totes Meer Therapie Wasch-Emulsion”. Sie ist speziell für trockene Haut entwickelt. Die milde Formel kombiniert 100% naturreine Totes Meer Mineralien mit aktiv feuchtigkeitsspendenden Pflegestoffen. Gurkenextrakte sorgen für eine spürbare Erfrischung und beruhigen leicht reizbare Haut. Nachtkerzenöl, das reich an essentiellen, ungesättigten Fettsäuren ist, gleicht den Lipidmangel trockener Haut aus, verbessert den Zellstoffwechsel und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Das heißt Adé trockene Hautstellen, Schuppenflechten usw.

Inhalt: 200 ml
UVP: 4,99 €

Hydroaktivcreme und Waschemulsion von Salthouse

Da die Wasch-Emulsion jedoch keinen supertollen Duft hat, eigentlich eher nach gar nichts, nehme ich nach dem Baden dann meist noch eine Bodylotion. Derzeit benutze ich eine von Dove mit Granatapfel Duft. Die riecht so gut und erfrischt die Haut zusätzlich!

Schritt 3: Salthouse Totes Meer Therapie Hydro Aktivcreme


Nach dem Baden reinige ich natürlich auch mein Gesicht. Was ich dafür verwende, kann ich euch gern in einem extra Beitrag vorstellen. Da meine Creme aus dieser Routine langsam zur Neige ging, habe ich die Salthouse Hydro Aktivcreme probiert. Sie riecht meiner Meinung nach zwar etwas fischig, da ich sie aber meist als Nachtcreme nutze (als Tagescreme nur wenn meine Haut über den Tag sehr trocken ist), stört mich das nicht weiter. Sie hilft aber wirklich gut, gegen meine trockene Stirnpartie. Da ich auch sehr empfindliche Haut hatte, war ich der Creme gegenüber erst skeptisch. Schließlich enthält sie Hyaluronsäure, was meine Haut immer sehr reizt, sie rötet und brennt. Nach dem ersten Anwenden, war das auch so, allerdings hielt der Effekt nur kurz und war Auszuhalten. Bei weiteren Anwendungen hatte ich dann kein Problem mehr mit diesen Symptomen. Auch die Hydrocreme enthält 100% naturreinen Totes Meer Mineralien. Diese helfen, das interzelluläre Feuchthaltevermögen der Haut zu verbessern und langanhaltend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dank Panthenol und Vitamin E wird die Haut regeneriert, die natürliche Hautschutzbarriere gestärkt und die Zellerneuerung gefördert. Die Creme ist also gut gegen erste kleine Falten!

Inhalt: 50 ml
UVP: 6,99 €

Hydroaktivcreme von Salthouse

Schritt 4: Zeit für eine Maske


Einmal in der Woche, meist am Wochenende gönne ich meinem Gesicht eine Maske. Zur Zeit teste ich ebenfalls die Masken von Salthouse. Einmal die Salthouse Luxus Totes Meer Premium-Maske Repair und einmal die Salthouse Luxus Totes Meer Premium-Maske Lifting.

Die Repair Gel-Crememaske hat einen Sofort-Effekt. Direkt nach dem Anwenden hat man strafferes und Hautgefühl. Sie enthält Totes Meer Mineralien, Hyaluronsäure und Iris-Blüten Extrakt und hilft der Haut so die Feuchtigkeit zu binden und Fältchen zu mildern.

Die Lifting Maske hat eine wirklich weiche Textur. Hochwertige Öle in Kombination mit essentiellen Aminosäuren und kostbarem Mineralienkonzentrat aus dem Toten Meer verhelfen die natürliche Zellerneuerung zu verstärken.

Inhalt: 2 x 5 ml
UVP: 0,99 €

Salthouse Premium Maske Repair und Salthouse Premium Maske Lifting

Natürlich könnte ich die Liste noch endlos fort führen, wie ihr eure Haut im Winter besser unterstützen könnt. Auch Fuß- und Handpflege gehörten natürlich dazu. Aber ich wollte mich erstmal auf das Gesicht und den Körper im allgemeinen beschränken. Wenn ihr noch mehr über meine Pflege erfahren wollt, vielleicht auch ein paar DIYs, lasst es mich einfach wissen.

Die Salthouse Produkte gibt es zum Beispiel bei Rossmann, probiert sie doch einfach mal aus und sagt mir, wie ihr sie findet. Oder kanntet ihr sie vielleicht schon?

Bis bald,

Signatur



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

0 Comments

Kommentar verfassen