28. November 2017

Füllideen für den DIY Adventskalender

Es geht doch nichts über einen selbstgebastelten Adventskalender, oder? Schließlich kann man hier alles genau auf den Beschenkten abstimmen und es ist immer wieder etwas Neues dabei. Eine tolle Mischung aus Naschereien, Praktischem, Pflege und kleinen Aufmerksamkeiten? Kein Problem, wenn jedes Säckchen selbst gefüllt wird!

Ich habe euch ja letztes Jahr einen DIY Adventskalender vorgestellt und auch schon ein paar Möglichkeiten zum Befüllen gezeigt (Hier geht es zum Beitrag.) Dieses Jahr bekommt ihr von mir neue Inspiration für euren Adventskalender.

Adventskalender Füllideen


Süßes

Ja, na klar. Süßigkeiten funktionieren immer! Kennt ihr die Lieblingsnaschereien des zu Beschenkenden ist es natürlich umso einfacher. Wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann auf internationale Süßigkeiten zurückgreifen. Die gibt es zum Beispiel bei Sugarfari.

Charms

Ich selbst habe ein Bettelarmband von Thomas Sabo. Meine Eltern haben es damals für mich bei Christ.de gekauft. Mit so einem süßen Armband ergeben sich natürlich viele Möglichkeiten für Geschenke. Denn was ist ein Bettelarmband ohne Charms? Erst dieses Jahr ist bei mir wieder ein Edelweiß dazugekommen, um mich immer an unseren Urlaub in Berchtesgaden zu erinnern. So ein kleiner Charm passt auch perfekt in jeden Adventskalender. Vielleicht fällt euch ja ein spezieller Moment ein an den Ihr erinnern wollt?

Little Spa

Vor allem zur Weihnachtszeit wollen wir zur Ruhe kommen. Am Besten klappt das mit kleinen Hilfsmitteln wie Aroma Difussern, Gesichtsmasken, Kerzen und Pflegecremes. Sich selbst etwas Gutes zu tun hilft zu endschleunigen. Also ab mit kleinen Drogerieprodukten in den Adventskalender!

Tee

Zu so einem Spa Tag darf natürlich auch ein heißes Getränk nicht fehlen. Im Winter muss es nicht immer der Glühwein sein (obwohl ihr hier auch eine tolle Gewürzmischung verschenken könntet), auch ein guter Wintertee hilft entspannen.

Socken

Niemand mag Socken zu Weihnachten… Aber im Adventskalender sind sie eine tolle Idee! Vor allem süße Tiermotive, kuschlige Wintersocken und tolle Kniestrümpfe sind ein wundervolles Geschenk.

Warme Hände

Ihr kennt sicher alle die kleinen Handwärmer. Für den kalten Winter und das Schlendern über den Weihnachtsmarkt ein echtes Must Have. Und da man oft vergisst die Teile wieder zu verflüssigen, kann man davon nie genug haben. Übrigens gibt es auch kleine Wärmekissen für die Hände, allerdings geben die ihre Wärme natürlich sofort ab und nicht erst nach Aktivierung. Süß sind sie aber allemal.

Persönlicher Gutschein

Gemeinsame Zeit ist das wertvollste, was wir verschenken können. Wie wäre es also mit einem persönlichen Gutschein im Adventskalender? Ob es nun ein Theaterbesuch, ein Filmabend, zusammen Backen oder etwas anderes ist, bleibt dabei natürlich ganz euch überlassen. Das beste hier, es muss nicht einmal etwas kosten!

Deko für die Wohnung

Wie oft fallen mir kleine süße Dekoartikel in die Hände… Sich selbst kauft man sie allerdings eher selten, auch wenn man sie noch so putzig findet. Ich kann nicht die einzige sein, der es so geht. Also ist das doch auch eine super Idee um einen weiteren Tag bis Weihnachten zu überbrücken.

Kleine Küchenaccessoires

Ihr wollt mit dem Beschenkten zusammen Plätzchen backen? Dann füllt den Adventskalender doch mit kleinen nützlichen Helfern für euer Backabenteuer. Plätzchenformen oder eine schöne Dose? Rein damit in das Adventssäckchen!

Habt ihr noch schöne Füllideen für einen selbstgemachten Kalender?

Liebst,

Julia



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

One Comment

LEAVE A REPLY

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.