3. September 2016

London Tipps für das kleine Budget

London! Ich bin im Planungsfieber! Nach gefühlt einer Trilliarde Jahren geht es für uns wieder in den Urlaub. Und da ich nicht der “Ich-lege-mich-an-den-Strand-und-bleibe-hier-bis-der-Urlaub-vorbei-ist”-Typ bin, will ich etwas erleben. Naja eigentlich nicht etwas, sondern viel.

Damit man im Urlaub nicht in den Tag hinein lebt, ist die grobe Planung im Vorfeld ein Muss. Vor allem in London kann man so viel erleben. Leider kann das auch schnell auf den Geldbeutel gehen. Aber nicht unbedingt! Deswegen habe ich hier ein paar Tipps für euch, falls ihr auch mit kleinen Budget reist…

 

Flug


Mit Ryanair kommt man mittlerweile recht günstig nach London. Für unter 20 Euro kann man schon mit Handgebäck in die britische Hauptstadt reisen. Zwar landet man mit der Billig-Fluglinie am Stansted Airport, was recht weit außerhalb ist, doch auch von dort kann man günstig weiterreisen. Wer früh bucht, ist hier natürlich im Vorteil. Am günstigsten geht es mit den diversen Buslinien, wie Easybus. Am schnellsten mit dem Stansted-Express, der ist aber wirklich nur mit Frühbuchervorteil erschwinglich.

Übernachten


Hotels in London sind teuer, klein und oft nicht wirklich sauber. Das Geld kann man sich wirklich sparen. Seht euch lieber mal bei Airbnb um. Dort findet ihr tolle Unterkünfte, zentral gelegen und auch für den kleinen Geldbeutel. Ihr müsst auch nicht bei anderen Leuten übernachten! Denn ihr findet dort auch einige B&Bs und Ferienwohnungen.

Reisen in London


Wer viel sehen will, muss gut zu Fuß sein. In London ist es eigentlich kein Problem vieles per Fuß zu erreichen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander. Wer gute Schuhe mit hat, sollte auf jeden Fall diese Variante wählen, da man so einfach wundervolle Orte entdecken kann. Wem zu Fuß zu viel ist, empfehle ich die Oystercard. Eine Prepaid-Karte mit der Ihr immer nur die Hälfte des Fahrpreises zahlt und bei vielen Fahrten an einem Tag höchstens den Preis für eine Tageskarte.

Wollt Ihr aber wirklich viel in London hin und her fahren, rate ich zur Travelcard. Kauft ihr diese erst in London bei der National Rail könnt Ihr sogar 2 für 1 Gutscheine für viele Sehenswürdigkeiten und Restaurants nutzen. Diese gelten an allen Tagen an denen auch die Fahrkarte gilt. Unter Days Out Guide erfahrt ihr mehr…

Sightseeing


Wollt ihr die Stadt nicht auf eigene Faust erkunden, sondern lieber eine geführte Tour mitmachen, dann geht zu Fuß! Mit den Free Tours by Foot bekommt ihr viel zu sehen und zu hören. Am Ende könnt ihr dem Guide ein Trinkgeld geben oder auch nicht. Das ist ganz euch überlassen.

Und wie wäre es mit einem Museumsbesuch? In London sind fast alle Museen kostenlos. Ich empfehle euch das Natural History Museum und das British Museum. Oft wird auch The Tate empfohlen…

Weitere kostenlose Aktivitäten findet ihr hier:

Habt ihr noch Tipps, um günstig nach London zu reisen? Dann immer her damit!

Liebst,

Julia



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

One Comment

  • Das mit den Unterkünften stimmt so dermaßen… ich war damals in einem wahren Loch! Billig war das Ding trotzdem nicht… Aber ich finde das ist ja leider in vielen großen Städten ein Problem. Die wissen halt: da kommen viele Touristen, die kommen auf jeden Fall immer wieder. Auch wenn sie nur eine Nacht bei uns schlafen…
    London ist aber einfach eine schöne Stadt!

Kommentar verfassen