30. März 2020

Reisetipp: Comporta

Die Augen geschlossen, das Rauschen des Meeres. Ruhe. Einatmen. Strohgedeckte Cabanas unter strahlend blauem Himmel, Reisfelder, Sanddünen, das Meer… Daneben Pinien und Wildblumen. Comporta ist ein echter Geheimtipp wenn es ums Reisen geht. Hier regieren Langsamkeit und Einfachheit Hand in Hand. Ein einzigartiger Ort in Portugal, in dem man gar nicht anders kann als den Moment zu leben. Ein Stück vom Paradies, an dem man sich allein auf der Welt fühlen kann. Hier scheint der Ozean etwas blauer und der Sand etwas weißer als andernorts zu sein.

In Comporta gibt es keine riesigen Touristengruppen oder eine Vielzahl von Nachtclubs. Stattdessen findet ihr hier Authentizität. Es gibt nur wenige Hotels, aber dafür traumhafte Sandstrände. Viel schöner ist es sowieso in einem der typischen Häuser Comportas abzusteigen. Alma da Comporta vermietet tolle und authentische Ferienhäuser an diesem wundervollen Flecken Erde. 

Das überraschend unberührte und naturbelassene Gebiet wird von einer einzigartigen Harmonie umgeben, die nur durch das gelegentliche Klappern der Störche unterbrochen wird. Comporta ist ein Naturschutzgebiet und erhält durch diesen Schutz seinen ganz eigenen Charme. Schön ist vor allem, dass die Dörfer rund um das Gebiet an ihren Bräuchen festhalten, auch wenn natürlich auch hier die Moderne Einzug gehalten hat.

Comporta Portugal

Comporta ist übrigens gerade mal eine 1-stündige Fahrt von Lissabon entfernt und die Reise kann daher perfekt mit einem Städtetrip verbunden werden. Die Läden in der Region sind voll von alten Möbeln und antiken Ornamenten. Sie laden zum Stöbern ein und halten die ein oder andere Überraschung parat.

Je nachdem wie man sich fühlt, kann man einfach nur zum Strand gehen und das ruhige Treiben beobachten. Mit den Füßen tief im Sand vergraben und einem Glas weißer Sangria in der Hand oder man steigt in einem der trendigen Restaurants ab, um es sich gut gehen zu lassen. So oder so ist Abschalten angesagt. Weg vom stressigem Alltag.

Fährt man ein Stückchen weiter findet man noch ruhiger Strandschätze. Zum Beispiel den Strand von Galé, einer der schönsten Strände Portugals. Er wird umsäumt von roten Klippen und wirkt vor allem im Morgenlicht besonders eindrucksvoll.

Noch ist Comporta ein echter Geheimtipp. Doch auch hier stehen die Zeichen auf Veränderung. Also schnell hin und genießt noch einmal die Ruhe bevor es zu spät ist.

Bis bald,

Julia

Titelbild: Alma da Comporta

0


Author: Julia Franz

Julia, 28, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

0 Comments

LEAVE A REPLY

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.