2. November 2012

Kein Kanadier ist auch keine Lösung

Schon eine Weile habe ich dieses Buch auf meinem Handy in der Kindle App rumliegen. Es gibt ja im Shop immer mal wieder gratis Bücher, aber eigentlich bin ich nicht so die Bildschirmleserin =) Aber ab und an überkommt es mich dann doch und ich lese (meist mitten in der Nacht, wenn Ivo schlafen will…). Und diesmal hat es eben Kein Kanadier ist auch keine Lösung von Joy Fraser erwischt. 

Normalerweise sind die eBooks, die gratis angeboten werden ja nicht so der Bringer, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Ich wollte das Handy gar nicht mehr weglegen. Die Geschichte hat mich richtig gefangen genommen =)

Zunächst die Kurzbeschreibung von Amanzon:

Sandra trifft in der Geschäftswelt immer wieder mit Männern zusammen, die ihren Widerspruchsgeist anstacheln. Mr. Right unter ihnen zu finden scheint unmöglich. Es wird Zeit, einen neuen Umgang mit dem anderen Geschlecht experimentell zu erproben. Weniger emanzipiert wirken, sich mehr auf das verführerische, innere Weib besinnen. Überzeugt, endlich mit der richtigen Einstellung an die Liebe heranzugehen, trifft Sandra auf den Kanadier John, der ein besonders hartnäckiger Fall ist und sie mehr herausfordert als alle anderen. Ihre neue Strategie gerät ins Wanken. Nicht nur John stellt einen Materialtest für ihre Nerven dar, sondern auch die kanadische Wildnis, in die sie beide geraten.
Ein amüsanter Roman über die scheinbare Unvereinbarkeit der Geschlechter, über Irrtümer und Vorurteile in Sachen Liebe.

Jap ein Liebesroman. Und mal wieder finde ich ihn sehr… mmh… romantisch?  In letzter Zeit habe ich es irgendwie mit Romanhelden, die einen ausgeprägten Beschützerinstinkt haben ;) .

Zurück zur Geschichte… Sandra lernt also John kennen, während sie auf Geschäftsreise in Kanada ist. Die konnte sie übrigens nur ergattern, da sie an ihrem Chef schon mal die neue Methode ausprobiert hat ;) . John ist ein Womanizer und findet Interesse an Sandra. Doch die hat genug von den ganzen Affären und lässt ihn abblitzen. Sie will eine Beziehung, die eine Zukunft hat. Und mit John kann das ja nichts ernstes werden…Nach einem Ausflug zu dem sie sich überreden lässt, springt Johns Wagen nicht mehr an und sie müssen sich zu Fuß durch die kanadische Wildnis schlagen. Dabei kommen sie sich natürlich näher.

Und hier beginnt das übliche Hin und Her. Beide gefallen sich, doch keiner gesteht es so richtig ein. Die Zweifel stehen im Vordergrund und keiner sieht was der andere empfindet. Es wird noch eine Weile dauern bis sie zueinander finden…

Aber die Geschichte ist wirklich wunderbar. Bei den ersten Seiten war ich mir da noch nicht so sicher. Aber legt die Geschichte nicht weg! Sie liest sich flüssig und ist nur selten etwas langatmig. Immer wieder muss man einfach grinsen. Zum Beispiel als Sandra von ihrer besten Freundin mit in einen Esoterik Zirkel geschleppt wird… Herrlich sage ich euch!

Ich kann das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen!



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

One Comment

  • Hello! Someone in my Facebook group shared this website with us so I came to check it out. Excellent blog and great style and design.

Kommentar verfassen