https://crazy-julia.de/wp-content/uploads/2018/11/northsailing-walbeobachtung.jpg

North Sailing: Walbeobachtung in Húsavík – Island Rundreise

Sehen Sie nach rechts. Verkündete die Stimme über Lautsprecher. Ich klammerte mich an die Reeling und sah hinaus auf das unruhige Meer. Mit angestrengt zusammengekniffenen Augen suchte ich das Wasser nach den Anzeichen von Walen ab. 

Da! Eine Flosse. Viel zu klein, um zu einem Wal zu gehören. Doch mit großen Augen verfolgte ich das Treiben. Gebannt von dem Zauber der Tiere. Die Stimme aus dem Lautsprecher sprach weiter, doch ich verstand kein Wort zwischen dem aufgeregten Schnattern an Bord. 

Ich führte die Kamera vor meine Augen. Delphine? Klickend löste die Kamera aus, während das Boot weiter über das graue Meer schaukelte. Die gefleckten Tiere folgten dem leise über die Wellen streifendem Boot und ich konnte meine Augen nicht von ihnen lassen, bis sie verschwunden waren.

Wir fuhren weiter, denn unser Ziel lag weiter draußen. Wale! Ich hoffte so sehr, das wir an diesem Abend Glück haben werden.

Doch Minute um Minute verging. Ich verlor jegliches Zeitgefühl, meine Hände klammerten sich nass und steif um die Reeling. Gischt schäumte um den Bug und die Wellen schlugen immer höher. Mir wurde flau und ich schloss die Augen. Kein Glück. 

Andere Boote kamen uns entgegen, auf der Rückkehr von ihrem Ausflug. Ein Tipp über Funk und das Schiff nahm an Fahrt auf, während ich mich wieder auf meinen Sitz sinken ließ.

Nach einer Weile tönte es erneut aus den Lautsprechern. Haltet die Augen offen, hier wurden heute bereits Wale gesehen. Doch noch immer lag nur das Meer grau und wellenschlagend vor uns. 

Auf einmal ertönte ein Rauschen, das sich von dem der Wellen unterschied. Eine kleine Fontäne spritzte zwischen den Wellenbergen hervor. Mit kalten Fingern umklammerte ich erneut meine Kamera und ließ das Meer nicht aus den Augen. Und dann sah ich sie. Wale! Immer nur ein kurzes Aufblitzen in einiger Entfernung, denn wir wollten sie nicht stören, doch ich wusste: Sie sind hier. Ich zoomte so nah ich konnte heran und hielt die Magie des Augenblicks für uns fest, ehe ich mich ihr ganz hingab.

Starke Arme schlossen sich von hinten um mich, gaben mir Halt auf dem schaukelnden Boot. Wow, flüsterte der Prinz in mein Ohr und ich konnte nur nicken. Denn auf einmal geschah es. Der sanfte Riese erhob sich aus dem Meer und vollführte eine perfekte Drehung in der Luft. Direkt vor unseren Augen. Es war überwältigend und mehr als ich zu hoffen gewagt habe.

North Sailing in Husavik

Whale Watching Tickets

North Sailing Walbeobachtung - Delfine

north sailing walbeobachtung in husavik

Húsavík North Sailing Walbeobachtung

Als feststand, dass wir nach Island reisen werden, war ich mir sicher, dass das meine Chance ist Wale zu sehen. Nach einigen Recherchen bin ich dann auch auf North Sailing Walbeobachtung gestoßen. Mir war wichtig, dass wir nicht mit 10 Touristenbooten hinter den Tieren herjagen und sie möglichst ungestört in ihrem natürlichen Lebensraum bleiben können.

North Sailing bietet eine Kohlenstoff-neutrale Tour an, bei der man sich mit einem super leisen Elektroboot nähert. Außerdem bleiben sie immer auf Abstand, um die Tiere nicht zu stören. Manchmal nähern die sich aber von ganz allein an. Sie sind eben auch neugierig.

Wir hatten die Abendtour von Húsavík gebucht. Angedacht waren 3 Stunden, am Ende wurden es 4. Einfach weil man uns ein wundervolles Erlebnis bieten wollte und wir eine Weile gebraucht haben, um auf die Wale zu stoßen. Wir mussten am Ende ziemlich weit raus fahren und auf dem Rückweg dann doch den Motor einschalten, um es zurück in den Hafen zu schaffen.

Mit warmen Overalls ausgestattet ging es für uns raus aufs stürmische Meer und alle die vorn am Bug Platz genommen hatten, bekamen zusätzlich eine Regenjacke. So dick eingepackt, war es ganz schön schwer sich zu bewegen, aber bei dem kalten Wind und Wasser waren die Sachen bitter nötig.

Die Tour hat uns super gefallen. Wir konnten Quallen, Delfine und am Ende auch Wale beobachten. Ein Moment, den wir sicher nie vergessen werden. Auch wenn mir am Ende ein wenig schwummrig auf dem Boot wurde (Sorry Papa, da komm ich wohl doch nicht nach dir ;)), würde ich auf diesen zauberhaften Augenblick nicht verzichten.

Wir würden immer wieder mit North Sailing Walbeobachtungen machen. Vielen Dank für die einmalige Erfahrung!

Bis bald,

Julia



Author: Julia Franz

Julia, 26, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

0 Comments

    LEAVE A REPLY

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.