25. September 2014

Der perfekte BH

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mich nie sonderlich um das gekümmert, was ich unter meinen Sachen trage. Da musste nichts zusammen passen. Wichtig war nur, dass man es nicht durch die Kleidung sieht und das es bequem war. Ja, bequem musste es auf jeden Fall sein. Es gab Zeiten, da bin ich nach Hause gekommen und habe mich erst mal meines BHs entledigt. Niemand mag, wenn es zwickt und kneift. Aber bequem und schön muss sich nicht ausschließen!

Heute achte ich schon mehr auf das “Drunter”. Ich fühle mich wohler, ja sogar schöner, wenn ich hübsche Unterwäsche trage. Obwohl es niemand sieht, kann die richtige Unterwäsche ganz viel fürs Selbstbewusstsein machen. Dabei ist es natürlich wichtig, dass sie richtig sitzt. Niemand fühlt sich wohl, wenn man ständig die BH Träger richten muss oder es am Rücken kneift. Deswegen prüft unbedingt Eure Größe! Ca. 80% der Frauen tragen den falschen BH. Ich habe auch lange dazu gehört. Dabei ist das gar nicht so schwer zu bestimmen. Und das ganz ohne Messen, denn viele Tabellen liefern leider falsche Werte.

Wichtig ist, wie der BH sitzt. Probiert einfach Euren Lieblings-BH (das ist bei uns Frauen schließlich meist der, der am bequemsten ist). Und nun wird geprüft:

  1. Das Band am Rücken muss fest und parallel zu Euren Körbchen sitzen. Außerdem muss es sich um den ganzen Körper auf gleicher Höhe befinden, damit ihr keine Rückenschmerzen bekommt.
  2. Bei einem BH Neukauf schließt ihn immer erst am äußersten Häkchen. Mit der Zeit nimmt die Weite zu, dann könnt ihr ihn mit den anderen Häkchen fester stellen.
  3. Wird das Band am Rücken nach oben gezogen, ist es zu weit. Wählt dann eine Körbchengröße höher und einen kleineren Unterbrustumfang.
  4. Die Träger sollten parallel oder leicht V-förmig sitzen. Schneiden sie ein ist das Band am Rücken zu weit. Rutschen sie von den Schultern ist es zu eng. Wählt dann eine kleinere Körbchengröße und einen weiteren Unterbrustumfang
  5. Die Körbchen sollten vollständig an die Kontur eurer Brüste angepasst sein. Weder unten noch oben sollte eine Lücke sein oder etwas herausquellen (auch nicht bei Push-up BHs).
  6. Sticht der Bügel in eure Haut oder rollt sich das Band am Rücken auf, wählt eine Körbchengröße höher.
  7. Wirft das Körbchen Falten oder ist es nicht richtig ausgefüllt, wählt eine kleinere Körbchengröße.
  8. Die vordere Mitte des BHs sollte am Brustkorb anliegen. Steht sie ab, tragt ihr ein zu kleines Körbchen.

Sitzt alles perfekt, habt Ihr die richtige Größe für euch gefunden. Prüft das aber in regelmäßigen Abständen, schließlich verändert sich unser Körper ständig. Und das Tragen der falschen BH Größe kann zu Rückenschmerzen führen.

Sister Surprise

UnterwäscheBH’s via Sister Surprise

Sister Surprise ist übrigens eine Online Shop mit wundervoller Unterwäsche =) Vor allem ist für jede Größe etwas dabei, ich hab da ja in einigen Läden schon Probleme. Seht euch auf jeden Fall mal um. Dort habt ihr auch 100 Tage Rückgaberecht, falls Ihr nicht die richtige Größe erwischt.

Aber jetzt will ich wissen, wie das bei euch aussieht! Legt ihr Wert auf schöne Dessous, oder haltet ihr es da eher praktisch?

Bis bald,

Signatur



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

0 Comments

Kommentar verfassen