5. April 2016

Beach Essentials – Das gehört in die Strandtasche

Seht mal nach draußen! Die Sonne scheint, die Knospen an den Bäumen öffnen sich langsam und strecken ihre Köpfchen hoch zum Licht. Blütenduft, Vogelgezwitscher… Ich habe es vermisst! Ich liebe die warme Jahreszeit. Liebe es, wenn die Sonne mich an der Nase kitzelt und ein schnell übergeworfenen Kleid Outfit genug ist. Und natürlich kann ich es kaum erwarten meine Zehen in weichen Sand zu stecken und mich dem kühlen Nass der Wellen zu übergeben. Bis es warm genug ist, um baden zu gehen, wird es sicher noch ein bisschen dauern. Doch der Strand ruft schon jetzt. Deswegen wollte ich euch heute zeigen, was in meiner Strandtasche nicht fehlen darf.

Bikini & Strandsachen


Das ein Bikini oder auch ein Badeanzug in keiner Strandrasche fehlen darf, ist wohl allen klar. Ich habe auch immer gern einen Ersatz dabei und ziehe einen der beiden immer gleich unter meine Sachen. Deswegen habe ich meist einen in neutralen Weiß dabei und einen, der etwas Farbe ins Leben bringt. Für diesen Sommer habe ich mir einen Bikini von Bench ausgesucht. Ich mag die knalligen Farben und er sitzt wirklich toll. Ansonsten darf bei mir klamottentechnisch auch nie etwas zum Überwerfen fehlen. Ein Strandkleid, ein Strandtuch oder eine Strandtunika.

Bikini von Bench

Bikini Bench via About you // Strandtunika Primark

Accessoires


Eine Sonnenbrille ist ein Must Have. Sie verhindert nicht nur grässliche Stirnfalten, die beim ständigen Augen zusammenkneifen nun mal entstehen, mal ganz davon abgesehen, dass das auf Dauer auch ganz schön weh tun kann, sondern schützt unsere Augen eben auch. Wie wichtig das ist, erkennt man leider erst oft viel zu spät. Außerdem nehme ich seit einigen Jahren auch gern einen Sonnenhut als Schutz mit. Im Gesicht ist die Haut sehr empfindlich, was Sonnenbrand angeht. Mit einer Zeitschrift oder einem guten Buch, etwas Musik oder einem kleinen Spiel ist auch für Unterhaltung gesucht, wenn man vom all dem Relaxen mal eine Pause braucht.

Kosmetik


An Kosmetik nehme ich nie viel mit. Etwas Sonnencreme reicht eigentlich völlig aus. Ansonsten landet bei mir höchstens noch eine Haarbürste und ein Zopfhalter in meiner Tasche. Denn am Strand mag ich es natürlich. Nach dem Baden flechte ich meine Haare entweder oder drehe sie zu einem Dutt auf und pflege sie erst nach dem Waschen zuhause mit Öl und Co.

Außerdem ist es mir wichtig, immer viel Wasser dabei zu haben, damit ich das Trinken nicht vergesse. Ich zähle das jetzt einfach mal zu Kosmetik, da viel Trinken auch gut für die Haut ist. Wer etwas mehr Geschmack braucht, kann in seine Wasserflasche auch ein paar Früchte, Zitronen oder Gurken reinschneiden. So lecker!

Das waren also meine Beach Essentials… Und was habt ihr am Strand immer dabei?

Liebst,

Julia



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

2 Comments

  • Zu meinen Beach Essentials gehört auf jeden Fall so ein Fusskettchen mit dazu! Ich habe mir schon letzten Herbst eine Fusskette gekauft und zuhause getragen! Im Winter ist es ja nicht sehr sinnvoll, im Gegenteil das kratzt dann auch noch wegen der Schuhe, aber jetzt ist es langsam an der Zeit, dass ich es auspacke! Ich habe das letztes Jahr gegen Ende des Sommer bei einigen Mädls gesehen und wollte unbedingt auch so eines haben! :)
    So far, Judith

  • Hallo Julia,

    ich habe am Strand auch immer mindestens ein Sarong dabei, weil man damit einfach alles machen kann (anziehen, sich zudecken, drauflegen, sich damit abtrocknen etc.), außerdem habe ich auch immer einen Sonnenschirm dabei… ;)

    LG Johanna

Kommentar verfassen