27. Januar 2013

In nächster Zeit…

Na das mit dem Guten Vorsatz, meine Art zu bloggen zu ändern, hat ja schon mal gut geklappt. Für die letzte Woche hatte ich alle Beiträge vorbereitet. Lag aber auch daran, dass ich vorher genau wusste was ich schreiben will. Für nächste Woche habe ich auch schon ein paar Ideen und ich hoffe ich schaffe es sie umzusetzen, denn nächste Woche fangen bereits die ersten Prüfungen an (Umweltschutz und Konsumgüterproduktion). Ich werde heute und morgen nochmal richtig intensiv lernen müssen.

Der gesamte Februar wird also ziemlich lernintensiv für mich, dennoch versuche ich euch weiterhin mit Posts zu versorgen. Diese werden jedoch nicht so einen gewaltigen Umfang haben, vielleicht gibt es auch mal nur Fotos. Aber das weis ich alles noch nicht.

Außerdem habe ich bald Geburtstag (Valentinstag). Natürlich mitten in der Prüfungszeit :( . Früher in der Schule hatte ich immer Glück, mein Geburtstag lag nämlich in den Ferien. Naja so werde ich meinen Geburtstag dieses Jahr vermutlich wieder nicht feiern. Das ist mir einfach zu stressig. Und nach der Prüfungszeit ist auch wieder doof, da es dann schon soooo lang her ist. Wie macht ihr das, falls eurer Geburtstag in so einer stressigen Zeit liegt?

Aber nächste Woche ist noch okay, die Prüfungen sind jetzt nicht sooo schwer und am Wochenende gehts auf meine erste Hochzeit. Ivos Cousine heiratet. Im Winter finde ich ja nicht so prickelnd, ich bin einfach das totale Sommerkind und persönlich wünsche ich mir eine Gartenhochzeit… Doch ich freue mich trotzdem, weil ich endlich mal eine Hochzeit mit erlebe ^.^ Ich werde sicher auch ein paar blogfähige Bilder machen. Also ein bisschen Ambiente und mein Outfit usw. Habt ihr vielleicht ein paar Foto-Tipps für die Hochzeit?



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

3 Comments

  • Bei mir war letztes Jahr das Hochzeitsjahr schlechthin. Ich war einmal Gast, zweimal Trauzeugin (davon einmal ohne das Brautpaar, oder sonstige Anwesende zu kennen- epic)
    und selbst geheiratet habe ich auch noch zwischendurch.

    Bei Fotos macht es sich immer gut, nach der Trauung die beiden Hände des Paares aufeinander zu fotografieren, damit man gut die Ringe erkennt, am besten neben der Torte oder dem Brautstrauß. Sah jedes Mal klasse aus. Und wenn die Dame ein langes Kleid anhat, sieht es toll aus, wenn sie sich auf die Stufen setzt oder Brunnen, oder was gerade da ist, und man das Kleid dann hübsch ausbreitet. Das geht aus eigener Erfahrung auch mit Kleidern, die eigentlich nicht volumniös und eher enganliegend sind.

    Lg.

Kommentar verfassen