21. August 2015

Hähnchen Souvlaki

In letzter Zeit liebe ich es neue Sachen in der Küche auszuprobieren. So kam mir die Blogparade “Griechenland auf meinem Teller” der lieben Tina gerade Recht. Meine Wahl war recht schnell getroffen, Hähnchen Souvlaki sollte es werden. Jedoch nicht klassisch am Spieß, denn mein Schatz und ich lieben Wraps. Was man leider auch immer wieder an meinen Hüften sieht. Zum Glück sind weite Oberteile gerade total IN (psst!). Doch wie bei allem gilt auch hier: In Maßen ist das richtig gesund! Also Ausrede perfekt und ab ans Rezept!

Die Zutaten für Hähnchen Souvlaki


  • Hähnchenbrust
  • Olivenöl
  • 3 Zitronen
  • Knoblauch
  • Oregano
  • Salz und Pfeffer

Griechisches Hühnchen

Schneidet die Hähnchenbrust in Streifen. Aus dem Olivenöl, dem Saft der Zitronen und dem Oregano, Salz und Pfeffer stellt ihr eine Marinade her, in die ihr das Hähnchen einlegt. Bevor alles jedoch für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank kommt, gebt ihr noch je nach Geschmack etwas Knoblauch oben auf. Griechisches Essen geht nicht ohne Knoblauch. Außerdem ist die kleine Knolle ein echter Superman in Sachen gesund! Ich habe es euch ja schon oben gesagt, das wird hier alles super healthy ;)

So nach etwa 2 Stunden könnt ihr das Hähnchen wieder aus dem Kühlschrank holen und bei hoher Hitze kurz anbraten. Zu einem echten Hähnchen Souvlaki gehört natürlich auch Tzatziki, wir haben schließlich noch nicht genug Knoblauch. Ihr merkt schon, nicht das beste Essen für ein erstes Date…

Hühnchen Wrap

Wollt ihr das ganze, wie wir, als Wrap essen braucht ihr noch ein paar Leckereien. Bei uns kam noch Folgendes hinzu:

  • Blattsalat
  • Schalotten
  • Tomaten
  • Feta
  • Pommes

Der Vorteil an Wraps ist, das es sich jeder so befüllen kann, wie er es will. Deswegen sind sie auch das perfekte Partyfood. Oder für alle, die den ein oder anderen Suppenkasper in ihrer Familie haben. Ja, ich gebe es zu, in unserer Familie war ich das immer. Sorry Mutti! Jetzt weiß ich auch, wie das ist =)

Chicken Wrap Griechenland auf meinem Teller

Wie gefällt euch das Rezept? Kanntet ihr es bereits oder stürmt ihr gerade in die Küche um es auszuprobieren? Wie immer würde ich mich über Bilder via Facebook oder Instagram freuen, wenn ihr das Rezept ausprobiert! Bei Instagram könnt ihr mich einfach markieren, damit ich sie sehe.

Liebst,

Signatur



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

4 Comments

Kommentar verfassen