13. Dezember 2012

Kleinstadtoasen

Hallo ihr Lieben. Ich möchte euch heute mal von einem Bildband berichten, der aus unterschiedlichen Gründen für mich besonders ist… Der Name des Bildbandes ist Kleinstadtoasen – Ein intimer Stadtführer durch Görlitz.

Diejenigen, die mich etwas besser kennen, wissen jetzt schon den ersten Grund, warum das Buch für mich besonders ist. Es geht um Görlitz, meine Heimatstadt =) . Doch das ist wirklich noch nicht alles:

Das Buch stammt von Elisabeth Mochner. Ein Mädchen mit dem ich mein Abitur gemacht habe. Sie war schon immer kreativ und an Fotografie interessiert. Oft habe ich sie in Sachen Kreativität als Konkurrentin gesehen ;) . Und siehe da sie hat wohl gewonnen, denn sie darf den Bildband jetzt ihr eigen nennen und hat auf der Buchvorstellung am Samstag schon einige Exemplare verkauft. Auch an mich ^.^ Natürlich habe ich es mir signieren lassen, man weis ja nie was mal aus jemand wird :D

Signatur

Ich muss zugeben, dass ich schon ein bisschen neidisch bin. Ich meine ein Buch zu veröffentlichen ist mein Traum, auch wenn ich da eher weniger an einen Bildband gedacht habe =) . Doch nach der Buchvorstellung hat sich der Neid zumindest ein bisschen gelegt, denn das Buch ist im Verlag ihres Vaters erschienen und er hat auch die Druckkosten übernommen. Wie sie mir nun mitgeteilt hat, handelt es sich dabei um einen Kredit, den sie ihrem Vater nach und nach zurückzahlt. Natürlich ist es auch gar nicht so möglich, so ein großes Projekt allein zu schaffen, aber ich möchte sowas dennoch anders erreichen. Ich will, dass ein Verlag so von mir überzeugt ist, dass ich nicht in Vorkasse gehen muss.

Aber ich freue mich natürlich für sie. Und sie war auch total aufgeregt am Samstag. Total verständlich =) . Aber kommen wir mal wieder zu dem Bildband… In dem hat sie Görlitzer an ihren Lieblingsplätzen fotografiert und diese berichten lassen, warum sie diesen Ort so lieben. Und jaaa ich habe mich auch ablichten lassen. Auf dem Untermarkt. Doch auf dem Bild sehe ich extrem fett aus =( . Ivo meint aber das hat gar nichts mit meiner Figur zu tun… Da vertraue ich ihm einfach mal ;)

Und da ich das Bild von mir so schrecklich finde, habe ich euch mal zwei andere Seiten als Beispiel abgelichtet:

Beispiel 1

Beispiel 2

So ist der ganze Bildband aufgebaut. Jeder hat 2 Seiten bekommen, auf einer ist das Bild und auf der anderen Seite der Text. Erst war Elli der Meinung es sollen nur ein paar Sätze sein, aber das hat sie nach einigen Leuten über Bord geworfen und Texte jeglicher Länge zugelassen. Schade, dass ich das nicht wusste =) .

Ich finde jedenfalls, dass sie da eine echt gute Idee hatte. Es ist mal etwas anderes und man sieht auch mal andere Seiten einer Stadt, die nicht in den typischen Touribüchern gezeigt werden. Aber ich finde so richtig ist ihr das auch wieder nicht gelungen, da sie sich mehr auf die Menschen, die sie fotografiert, konzentriert hat. Dadurch sieht man wenig von den Gebäuden oder der Umgebung, was für einen Stadtführer ja schon wichtig ist. Sonst kann man sich ja auch vor einer x-beliebigen Tür positionieren (in dem Buch ist ein Bild mit einem Mann vor einer Tür, man sieht sonst nichts vom Gebäude).

Trotzdem ein sehr schöner Bildband, auf den sie Stolz sein kann! Er kostet übrigens 20 Euro und ist auch übers Internet erhältlich. Falls das einen von euch interessiert?

Was haltet ihr von der Idee/dem Buch? Gibt es sowas für eure Stadt?

 



Author: Julia Franz

Julia, 24, Modemädchen

Lesen, Schreiben, Fotografieren. Kreativ sein. Das alles ist meine Leidenschaft. In meinen Träumen begebe ich mich in andere Welten und dahin möchte ich euch mitnehmen. Mit meinen Fotos, mit meinen Texten und mit meinen Gedanken.

0 Comments

Kommentar verfassen